Wir überprüfen Geschäftsidee und Businessplan auf Tragfähigkeit - für Gründungszuschuss und Einstiegsgeld in 2024

Wir erstellen Dir Deine Tragfähigkeitsbescheinigung für die Beantragung vom Gründungszuschuss bzw. Existenzgründerzuschuss (Agentur für Arbeit) und Einstiegsgeld (Jobcenter).

  • Bundesweit für alle Branchen gültig.
  • Knapp 100% Bewilligungsquote der Tragfähigkeit.
  • Standard innerhalb von drei Werktagen, Express innerhalb von 24 Std. (Montag bis Freitag)

Tragfähigkeitsbescheinigung für Deine Existenzgründung

Du möchtest Dich Selbstständig machen und bist Arbeitslos oder Empfänger von Bürgergeld? Dann kannst Du möglicherweise Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld bekommen. 

  • Gründungszuschuss: Wenn Du Arbeitslos bist und mindestens noch 150 Tage Anspruch auf Arbeitslosengeld hast, kannst Du dies bei der Agentur für Arbeit bzw. Arbeitsagentur beantragen.
  • Einstiegsgeld: Beziehst Du Bürgergeld (früher Hartz 4), kannst Du das Einstiegsgeld bei über das Jobcenter beantragen.

Die Förderung (egal ob Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld) wird als Zuschuss gewährt und muss nicht zurückgezahlt werden. Als Existenzgründer hast Du keinen gesetzlichen Anspruch auf die Förderung. Hier entscheidet Dein Berater über das jeweilige Vorhaben. Je überzeugender Du bist, desto höher ist dabei die Wahrscheinlichkeit, vorausgesetzt das Du auch die fachlichen Voraussetzungen erfüllst. Deine fachliche und wirtschaftliche Voraussetzung muss mittels einer Tragfähigkeit von einer anerkannten fachkundigen Stelle überprüft werden.

Als anerkannte fachkundige Stelle bist Du daher bei uns genau richtig.

Für welche Förderung benötigst Du die Tragfähigkeitsbescheinigung?

Tragfähigkeit für Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld? Wähle aus:

Tragfähigkeit für Gründungszuschuss

Hier findest Du alles zum Thema Tragfähigkeitsbescheinigung beim Gründungszuschuss (wenn Du Arbeitslosengeld von der Agentur für Arbeit erhältst) für Deinen Start als Existenzgründer >>>

Tragfähigkeit für Gründungszuschuss

Tragfähigkeit für Einstiegsgeld

Hier findest Du alles zum Thema Tragfähigkeitsbescheinigung beim Einstiegsgeld (wenn Du Bürgergeld vom Jobcenter bekommst) für Deinen Start als Existenzgründer >>>

Tragfähigkeit für Einstiegsgeld

Häufige Fragen zur Tragfähigkeitsbescheinigung / Fachkundige Stellungnahme

Eine Tragfähigkeitsbescheinigung ist ein wichtiges Dokument für Existenzgründer, das die wirtschaftliche Tragfähigkeit eines Geschäftskonzepts bzw. einer Geschäftsidee bestätigt. Sie ist besonders relevant, wenn Du Fördermittel wie den Gründungszuschuss oder das Einstiegsgeld beantragen möchtest. Diese Bescheinigung dient als Nachweis dafür, dass Dein geplantes Unternehmen finanziell tragfähig ist und eine realistische Chance auf Erfolg hat. Sie beinhaltet eine Bewertung verschiedener Bereiche Deines Geschäftsplans, einschließlich der Marktchancen, der finanziellen Planung und der strategischen Ausrichtung.

Eine Tragfähigkeitsbescheinigung gibt potenziellen Geldgebern, wie der Agentur für Arbeit (auch Arbeitsamt oder Arbeitsagentur genannt) oder dem Jobcenter, das notwendige Vertrauen in Dein Vorhaben und erhöht somit Deine Chancen auf eine erfolgreiche Bewilligung der Fördermittel.

Eine Tragfähigkeitsbescheinigung wird von anerkannten fachkundigen Stellen ausgestellt. Zu diesen Stellen zählen u.a. Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Steuerberater und Unternehmensberater (wie wir), die über die notwendige Expertise verfügen, um Dein Geschäftskonzept zu bewerten. Diese Stellen prüfen Deinen Businessplan auf Herz und Nieren, um sicherzustellen, dass Dein Vorhaben wirtschaftlich tragfähig ist. Sie berücksichtigen dabei verschiedene Faktoren wie Marktchancen, Finanzplanung und Umsetzbarkeit Deiner Geschäftsidee.

Die Gültigkeitsdauer einer Tragfähigkeitsbescheinigung ist nicht gesetzlich festgelegt, aber in der Regel wird sie für den Zeitraum der Gründungsplanung und -umsetzung als aktuell betrachtet. Es empfiehlt sich, die Bescheinigung zeitnah zur Antragstellung auf Fördermittel wie den Gründungszuschuss oder das Einstiegsgeld einzureichen.

Eine aktuelle Tragfähigkeitsbescheinigung stellt sicher, dass Dein Geschäftskonzept den neuesten Marktbedingungen und Anforderungen entspricht und gibt den Fördermittelgebern, wie der Agentur für Arbeit (auch Arbeitsagentur oder Arbeitsamt genannt) und dem Jobcenter die Sicherheit, dass sie in ein erfolgversprechende Existenzgründung investieren.

Dein Businessplan bildet das Herzstück Deiner Unternehmensgründung und ist ausschlaggebend für die erfolgreiche Beantragung von Fördermitteln wie dem Gründungszuschuss und dem Einstiegsgeld, die von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter vergeben werden. Er muss nicht nur detailliert und umfangreich sein, sondern auch eine überzeugende und klare Präsentation Deiner Geschäftsidee enthalten. Starte mit einer sorgfältigen Beschreibung Deines Projekts: Formuliere die Ziele Deines Unternehmens, beschreibe Deine Produkte oder Dienstleistungen und betone, was Dein Angebot einzigartig macht.

Ein Themengebiet Deines Businessplans ist die umfassende Markt- und Wettbewerbsanalyse. Untersuche den Markt, in dem Du aktiv werden möchtest, genau. Identifiziere Deine Zielgruppe, erkenne ihre Bedürfnisse und entwickle Strategien, wie Dein Unternehmen diese erfüllen kann. Genauso kritisch ist die Analyse Deiner Konkurrenz: Studiere Deine Mitbewerber, ihre Strategien und überlege Dir, wie Du Dich von ihnen differenzieren kannst.

Ein weiterer Bereich ist Dein Marketingkonzept. Definiere, wie Du Deine Zielkunden ansprechen und überzeugen willst. Wähle die effektivsten Marketingkanäle für Dein Geschäft aus, plane Dein Marketingbudget und gestalte Botschaften, die Deine Markenidentität widerspiegeln.

Der Finanzplan ist ein weiterer Teil Deines Businessplans. Er sollte eine ausführliche Darstellung Deiner prognostizierten Einnahmen und Ausgaben beinhalten, einschließlich des erforderlichen Startkapitals, der laufenden Betriebskosten, Umsatzprognosen und einer Analyse der Rentabilität. Ein gut strukturierter Finanzplan demonstriert Dein tiefes Verständnis für die finanziellen Themen Deiner Geschäftsgründung.

Zusätzlich zu Deinem Businessplan sind Nachweise Deiner Qualifikationen und beruflichen Erfahrungen von großer Bedeutung. Sie zeigen, dass Du als Gründer die erforderlichen Kompetenzen und das Know-how besitzt, um Dein Unternehmen erfolgreich zu leiten. Hierzu zählen akademische Abschlüsse, berufliche Zertifikate, Referenzschreiben und praktische Berufserfahrungen.

Die Kombination all dieser Dokumente ermöglicht es einer fachkundigen Stelle, eine umfassende und fundierte Bewertung Deines Geschäftsvorhabens durchzuführen. Diese Unterlagen sind entscheidend für die Erlangung der Tragfähigkeitsbescheinigung und der fachkundigen Stellungnahme, die für die Beantragung des Gründungszuschusses und des Einstiegsgeldes unerlässlich sind. Ein sorgfältig ausgearbeiteter Businessplan, ergänzt durch aussagekräftige Nachweise Deiner Qualifikationen und Erfahrungen, ist somit der Schlüssel zu Deinem Erfolg als Unternehmer.

Eine fachkundige Stelle ist eine Institution, die aufgrund ihrer Expertise und Erfahrung in der Lage ist, die Tragfähigkeit eines Geschäftskonzepts zu bewerten. Zu diesen Stellen gehören u.a. Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Steuerberater und Unternehmensberater (SGB III §93 Absatz 2).

Sie spielen eine wichtige Rolle im Prozess der Existenzgründung, da sie die Tragfähigkeitsbescheinigung ausstellen, die für die Beantragung von Fördermitteln wie dem Gründungszuschuss oder dem Einstiegsgeld erforderlich ist. Zudem erstellen diese auch die fachkundige Stellungnahme, die für die Beantragung vom Gründungszuschuss und Einstiegsgeld für Existenzgründer wichtig ist. 

Eine fachkundige Stellungnahme ist ein detailliertes Gutachten, das von einer fachkundigen Stelle erstellt wird und die wirtschaftliche Tragfähigkeit Deines Geschäftskonzepts / Deiner Geschäftsidee bewertet. Diese Stellungnahme ist ein integraler Bestandteil der Tragfähigkeitsbescheinigung und bietet eine umfassende Analyse Deines Businessplans. Sie beinhaltet eine Bewertung der Marktchancen, der finanziellen Planung und der strategischen Ausrichtung Deines Unternehmens bei der Existenzgründung.

Eine fachkundige Stellungnahme gibt nicht nur den Fördermittelgebern, sondern auch Dir als Existenzgründer wertvolle Einblicke in die Stärken und Schwächen Deines Geschäftskonzepts.

©2024 Lila Lions GmbH